Sonntag, 3. Juni 2012

Briefe für dich.

Jetzt bist du weg, und das bald eine Woche. Diese kommt mir vor wie 10 Monate.
Ich muss immerzu dran denken, wie wir das letzte mal im Bett lagen und und geküsst haben. War es deine Absicht das es das letzte mal sein wird? War alles geplant? Dann bist du einfach so gegangen, hast die Tür hinter dir zugezogen und bist gegangen. Kein Kuss, keine Umarmung, kein gar nichts. Nur ich und meine Tränen. Hätte ich gewusst, dass ich dich das letzte Mal sehe hätte ich anders reagiert. Hätte gefleht und gebettelt um dich zum bleiben zu bringen, aber du hattest alles schon geplant. Dein Plan war schon perfekt ausarbeitet. Nein, ich finde es nicht schlimm das du gegangen bist, jeder Mensch geht mal. Ich finde es nur so traurig das du gesagt hast das nu nicht gehen wirst. Ich finde es so schrecklich, wie du gegangen bist. So unpersönlich, das kannst nicht du sein, ich hatte dich anders in Erinnerung. Ich vermisse dich so schrecklich, die kleinen Streitereien, das tägliche Schreiben, die Stunden zählen bis wir uns wieder sehen, dein Geruch, deine Nähe. Was ich aber am meisten vermisse, das bist du. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen